Stellenausschreibung

 
Downloads

Unser Tagesablauf!

Montag bis Freitag

In unserem „Zwergenland“ in Angath führen wir 2 Krippen, die ganzjährig und ganztägig geöffnet haben und wo je Krippe max. 12 Kinder von 3 Betreuern liebevoll begleitet werden.

Unser Konzept ist unter anderem die Führung eines „Offenen Hauses“. Das heißt, dass sich unsere Kinder in der gesamten Einrichtung frei bewegen dürfen.

Ob sie im Gruppenraum zum Beispiel Puzzle bauen, im Montessoriraum mit den entsprechenden Materialien arbeiten, im Kreativbereich malen und basteln oder in der Küche werken, das dürfen die Kinder bei uns frei entscheiden.
Wir achten darauf, dass das Kind einerseits nicht eingeschränkt wird, dass es aber andererseits auch nicht durch einen zu großen Freiraum überfordert wird und die Freiheit anderer Kinder einschränkt. Dies setzt klare Strukturen und Regeln voraus.

Ebenfalls in unserem Konzept fest verankert ist die Montessoripädagogik mit dem Leitsatz „Hilf mir es selbst zu tun“. Bei uns werden die Kinder zur Selbstständigkeit und Selbstverantwortung hingeführt. Sei es die Jacke und Schuhe anziehen, Hände waschen, Materialien aufräumen, Tisch aufdecken und abräumen, etc. Dinge, die unsere jungen Menschen eigenständig erledigen und als selbstverständlich erlernen.

Und nicht zuletzt unsere Waldtage, die mindestens 1-2 Mal in der Woche stattfinden. Kinder lernen hauptsächlich durch Sinneseindrücke die Welt begreifen und erleben den Wechsel der Jahreszeiten mit ihren Besonderheiten in Bezug auf Wetter, Flora und Fauna. Im Wald steht den Kindern ein großes Angebot an nicht vorgefertigtem Spielmitteln zur Verfügung, die durch Kreativität und Phantasie der Kinder zu allen erdenklichen Dingen werden können. Außerdem bietet der Wald durch die natürlichen Gegebenheiten zahlreiche Anreize zur Schulung und Förderung der kindlichen Motorik.